Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel
sg1.jpg


HOME

Rückblick Sportfest 2022

Das Kreinitzer Sportfest 2022 ist Geschichte, auch wenn nur an zwei Tagen gefeiert wurde, waren diese voller Ereignisse. Am Samstag ging es gleich am Vormittag los, die F-Jugend hatte den SV Preußen-Elsterwerda zu Gast und konnten das Spiel auch gewinnen. Danach begann der Showdown, die Dorfmeisterschaft wurde ausgespielt. Der Norden gegen den Süden! Die Südländer hatten sich einiges vorgenommen, hatten in der 1. Halbzeit auch viele gute Chancen aber konnten wieder nicht gewinnen. Mit 3:1 gewannen die Nordlichter und sicherten sich zum dritten Mal in Folgen den Titel. Ob es auch ein viertes Mal reicht, werden wir sicher im kommenden Jahr sehen. Bei unserer Blaulichtmeile konnten wir Interessantes von den anwesenden Rettungskräften erfahren. Das Fußballturnier der Alten Herren konnte der MSV Grün/Weiß Fichtenberg für sich entscheiden. Auch das Elfmeterschießen wurde wieder ein voller Erfolg. Am Ende konnte sich Jonas Voigt durchsetzen und sich über eine hochwertige Nudelmaschine freuen. Auf Platz zwei kam Lars Kögler und den dritten Platz erkämpfte sich Karl-Heinz Stach.

Am Abend war dann Sportlerball, es wurde getanzt und gefeiert bis in den frühen Morgen hinein.

Den Sonntag werden wir alle nicht so schnell vergessen, vor allem das Wetter nicht. Es waren schon früh am Morgen weit über 30 Grad und es sollte nicht besser werden. Der Tag begann mit einem Frühschoppen und dem Schalmeienorchester des Musikvereins Fichtenberg. Auf dem Platz hatten unsere jüngsten Fußballer ihren ersten Auftritt. Mit viel Freude spielten Sie gegen die BSG Stahl Riesa und konnten so ihre ersten Erfahrungen sammeln.  Danach hatte unsere E-Jugend gegen den VfB Herzberg ihren Auftritt und konnte mit 5:3 gewinnen. Klasse Jungs! Auch der traditionelle Kesselgulasch sowie die Erbsensuppe waren lecker, Danke an unseren Koch Axel sowie die Helfer der Feuerwehr Kreinitz. Das Familienkegeln gewann Familie Juralewski.

Ihr letztes Heimspiel der Saison bestritt unsere erste Mannschaft dann gegen den TSV Radeburg. Bei subtropischen Temperaturen gab es leider eine 4:5 Niederlage.

Zwei tolle Tage waren dann zu Ende, wir sagen DANKE! Danke an alle Helfer, Kuchenbäcker, Patchwork-Frauen, Sponsoren, an die vielen Besucher, aber auch an alle aktiven Sportler.

Vielen lieben Dank und auf ein Neues im Jahr 2023.

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk