Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - SV Fortschritt Meißen-West 5:0 (2:0)

Auch im ersten Heimspiel der noch jungen Saison konnte die Kreinitzer Mannschaft einen Erfolg einfahren. Mit 5:0 wurde der SV Fortschritt Meißen-West bezwungen, der allerdings etwas unter Wert geschlagen wurde.

Interimstrainer Raik Förster, der den sich im Urlaub befindlichen Cheftrainer Eichhorn vertrat, musste die Mannschaft etwas umstellen, mit Pätzold und Kassner fielen zwei wichtige Stützen aus, dafür kehrten aber Beyer und Bellmann zurück.

Das Spiel begann so, wie es die Kreinitzer Mannschaft auch erwartet hat, die Gäste waren sehr defensiv eingestellt und standen tief in der eigenen Hälfte. Mit langen Bällen und schnellen Kontern versuchte man für Unruhe zu sorgen. Die Heimmannschaft fand keine Mittel gegen die kompakte Defensive. Das Spiel über die Flügel fand nicht statt und die langen Bälle waren einfach kein Mittel. So machte man es man dem Gast sehr einfach. Zwar gab es durch Fabich und Beyer gute Torchancen, aber ein richtiger Spielfluss kam nicht zu Stande. Erst als Fortschritt-Keeper Haubold patzte, gelang die Kreinitzer Führung. Einen eher harmlosen Schuss von Abdallah ließ er abklatschen und Felix Bellmann konnte abstauben. Kurz vor dem Pausenpfiff dann gar das zweite Tor, Freistoß von Straube aus dem rechten Halbfeld, Haubold lässt den Ball durch die Hände rutschen und der hinter ihm stehende Kögler sagte Danke. Die Führung ging in Ordnung, aber es war noch viel Luft nach oben.

Nach dem Wechsel änderte sich aber nicht wirklich viel, zwar spielte die Mannschaft nun etwas geduldiger, hatte aber weiterhin so ihre Probleme. Vor allem der eingewechselte Raed Dalal sorgte für reichlich Verwirrung und hatte Riesenchancen, wie in der 50. Minute, als er im letzten Moment am Abschluss gehindert werden konnte. Im Kreinitzer Spiel ging nicht wirklich viel, erst in der Schlussphase wurde es dann noch einmal turbulent. Nach einer Flanke von der linken Seite konnte Kögler zum 3:0 verwandeln und das Spiel war entschieden. Mohamad Abdallah und Florian Beyer sorgten dann mit ihren Treffern zum 5:0 Endstand.

Jetzt heißt es weiter arbeiten, die nächsten Gegner werden nicht einfacher!

Die SG Kreinitz spielte mit:

Stefan Förster, Mike Wachsmann (80.min Roy Schmidt), Frank Raßmann, Felix Bellmann, Christian Straube, Stephan Sander, Florian Beyer, Stefan Fabich (65.min Jens Zschätzsch), Kevin Krawietz (90.min Dirk Werschnick), Rene Kögler, Mohamad Abdallah

Die Torschützen:

1:0 Felix Bellmann (30.min), 2:0 Rene Kögler (45.min), 3:0 Rene Kögler (79.min), 4:0 Mohamad Abdallah (81.min), 5:0 Florian Beyer (87.min)