Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - Meißner SV 1:3 (1:2)

NEIN! Das war dann mal nix, im Spitzenspiel der Kreisoberliga gewinnt der Meißner SV in Kreinitz, kann den Patzer der Canitzer ausnutzen und macht den Kampf um den Aufstieg wieder spannend. Der Sieg der Meißner geht auch komplett in Ordnung, sie waren zielstrebiger und galliger in ihren Aktionen, man merkte ihnen an, dass sie noch etwas reißen wollen. Die Gastgeber enttäuschten auf ganzer Linie, vor allem die Defensive war eine Katastrophe und die Tore wurden dem MSV förmlich geschenkt.

Bereits in der vierten Minute die Führung, der kleinste Mann auf dem Platz, Andre Salomon, erzielte diese per Kopf. Die Kreinitzer Innenverteidigung desolat. Rene Kögler hatte dann wenig später die Chance zum Ausgleich, Zyball parierte aber seinen Schuss. Ohne große Highlights ging das Spiel dann weiter, der MSV am Drücker, aber die ganz großen Chancen fehlten.  Dann überschlugen sich aber kurz vor dem Wechsel die Ereignisse. Nach einem Katastrophenpass aus der eigenen Abwehr heraus lief ein Gästespieler Richtung Kreinitzer Tor und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Freistoß kurz vor dem Sechzehner war die logische Folge. Andre Schroth lief an, die Kreinitzer Mauer geht auf und der Ball ins Tor. Förster ohne Chance. Was für ein dummes Gegentor! Dann nur eine Minute später auf der anderen Seite, Freistoß für die Gastgeber, Kögler führt schnell aus und Fabich nutzt die Chance zum Anschluss.

Nach dem Wechsel schlug der MSV aber eiskalt zurück, nur drei Minuten waren gespielt, wieder Lücken in der Kreinitzer Defensive, Salomon ist durch und verwandelt ohne Mühe. Das Spiel war nun umkämpft, viele Foulspiele auf beiden Seiten, Schiedsrichter Probst hatte allerhand zu tun. In der 60. Minute durfte Florian Beyer nach einem Foulspiel das Feld verlassen und spätestens jetzt war für den MSV die Tür zu den drei Punkten komplett offen. Die Grün/Weißen versuchten noch einmal zum Anschluss zu kommen, boten so aber auch Räume für Konter, welche die Domstädter aber nicht mehr nutzen konnten.

Dann war Schluss, der MSV feierte und darf nun wieder hoffen. Die Kreinitzer Mannschaft hat das Spiel in der Defensive verloren, was dort für Fehler gemacht wurden ist eigentlich dieser Spielklasse nicht würdig. Hier ist einiges zu tun in den nächsten Wochen.

Die SG Kreinitz spielte mit:

Stefan Förster, Lars Kassner (85.min Roy Schmidt), Christian Straube, Florian Beyer, Frank Raßmann (75.min Frank Raßmann), Alex Pätzold, Felix Bellmann, Rene Kögler, Mohamed Abdallah (81.min Kevin Krawietz), Stefan Fabich, Mike Wachsmann

Die Torschützen:

0:1 Andre Salomon (4.min), 0:2 Andre Schroth (42.min), 1:2 Stefan Fabich (43.min), 1:3 Andre Salomon (47.min)

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk