Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - BSG Stahl Riesa 2. 2:0 (0:0)

Straube hält den Sieg fest

Puh, was soll man nach diesem Spiel schreiben? Der 2:0 Erfolg für die Kreinitzer Mannschaft geht auf Grund der Anzahl der guten Torchancen sicher in Ordnung. Glücklich war er trotzdem, denn die Gäste waren das bessere Team und hatten auch ihre Gelegenheiten, scheiterten aber mehrfach am stark haltenden Christian Straube im Kreinitzer Tor.

Von Beginn an merkte man, dass sich die Gäste einiges vorgenommen hatten, standen sehr kompakt und ließen nichts anbrennen. Erst in der 16. Minute gab es die erste richtige Torchance. Nach einem langen Abstoß von Straube scheiterten aber Rene Kögler und gleich danach Stefan Fabich am glänzend reagierenden Justin Hecht im Riesaer Tor. Nur kurze Zeit später musste dann Straube stark gegen Sehmisch retten. Gute Chancen gab es für die Hausherren dann noch für Arthur Schamber, der allein auf Hecht zulief aber im letzten Moment noch abgedrängt wurde und für Rene Kögler, der nach einem Eckball per Kopf das Tor verfehlte. Das war es aus Halbzeit eins.

Der zweite Durchgang war dann etwas unterhaltsamer, denn nun fielen auch Tore. Aber zunächst war wieder Stahl am Drücker und hatte die Riesenchance zur Führung. Eric Saft kam völlig frei zum Abschluss, aber Christian Straube hielt großartig. Die Kreinitzer Mannschaft mutete seinen Anhängern einiges zu, kein vernünftiger Spielaufbau, Missverständnisse am laufenden Band, im Prinzip lief man den Gästen nur hinterher. Kurioserweise kam man trotzdem zu Torchancen, Alex Pätzold zum Beispiel, der aber auch an Hecht scheiterte. Trainer Eichhorn reagierte, brachte mit Jens Zschätzsch neuen Angreifer und der Wechsel sollte sich bezahlt machen. In der 60. Minute war er dann das erste Mal im Focus, ganz allein lief er auf Hecht zu und setzte den Ball neben das Tor. Fünf Minuten später der nächste Abschluss, wieder vorbei. In der 69. Minute sollte es aber klappen, über die rechte Seite kam Rene Kögler, scharfe Eingabe nach innen, Zschätzsch stand da wo ein Torjäger stehen muss und  drückte den Ball über die Linie. Riesenjubel, aber auch Erleichterung im weiten Rund. Stahl reklamierte, ein Spieler lag wohl verletzt am Boden und das Spiel wurde nicht unterbrochen, so richtig hat das aber keiner mitbekommen, der Schiedsrichter auch nicht und somit zählte der Treffer. Tom Oehme bekam sich nicht mehr ein und bekam die rote Karte, Trainer David Wukasch dann im Anschluss auch noch. War nun der Bann gebrochen? Nein, war er nicht, selbst in Unterzahl waren die Gäste das bessere Team, Chancen für Neider, der am langen Pfosten verpasste oder Dirk Jakob, der einen Schuss knapp drüber setzte, kann man erwähnen. Man musste ständig damit rechnen, dass der Ausgleich noch fällt. Es sollte aber nicht dazu kommen, im Gegenteil, Rene Kögler erlöste die Kreinitzer Mannschaft, erzielte den zweiten Treffer und das Spiel war nun natürlich entschieden. Das Schiedsrichterkollektiv wollte nun aber auch noch etwas zum Spiel beitragen, nach einem komplett harmlosen Zweikampf zwischen Michan und Krawietz wedelte der Assistent aufgeregt mit seinem Wimpel und meinte, ein Foulspiel gesehen zu haben. Das hat er aber exklusiv nur allein gesehen, Schiedsrichter Baier glaubte ihm und gab Elfmeter. Dieses Geschenk nahmen die Kreinitzer dann aber nicht an, Alex Pätzold verschoss den Elfer absichtlich, eine tolle und faire Aktion!

Dann war Schluss, Erleichterung natürlich, aber auch viel Kritik von den Zuschauern, die Kreinitzer Mannschaft in der momentanen Verfassung ist von ihrer Normalform ein ganzes Stück entfernt. Daran gilt es in den kommenden Trainingseinheiten zu arbeiten.

Die SGK spielte mit:

Christian Straube, Torsten Tietze, Nico Müller, Lars Kassner, Alex Pätzold, Michael Gutsche, Stefan Fabich, Kevin Krawietz, Rene Kögler, Arthur Schamber (57.min Jens Zschätzsch), Florian Beyer (90.min Lars Kögler)

Die Torschützen:

1:0 Jens Zschätzsch (69.min), 2:0 Rene Kögler (89.min)

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk