Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - Coswiger FV 4:1 (1:0)

Auftakt geglückt!

Mit 4:1 besiegte die Kreinitzer Mannschaft den Coswiger FV und ist somit gut in die neue Saison gestartet.

Mit dem CFV war der große Unbekannte in Kreinitz zu Gast, aus der Landesklasse abgestiegen, war die Mannschaft natürlich schwer einzuschätzen, entsprechend konzentriert ging man diese Aufgabe an.

Bei Temperaturen, die dann doch eher zum Baden einladen, hatten beide Mannschaften Probleme, ins Spiel zu finden. Florian Beyer sorgte per Kopf in der zehnten Minute für das erste Achtungszeichen, aber der Ball ging über das Tor. Nur zwei Minuten später musste Christian Straube in höchster Not gegen Bastian Hagemeier retten. In der zwanzigsten Minute wieder Beyer, mit dem linke Bein abgezogen, aber am Tor vorbei. Wenig später dann Rene Kögler, auch er traf das Tor aus Nahdistanz nicht. Die Gastgeber nun drückend überlegen und die Führung eine Frage der Zeit. Aber die Zuschauer mussten sich gedulden, erst in der 43. Minute sollte diese fallen. Der 18jährige Nico Müller, erst im Sommer nach Kreinitz gewechselt, zog aus gut 20m mal ab, Torwart Wünsch kann den Ball nur nach vorn abprallen lassen, Alex Pätzold schaltete reaktionsschnell und drückte den Ball über die Linie. Der Treffer war überfällig und auch verdient.

In der Halbzeitpause stellte der Coswiger Trainer Thomas Hesse um, spielte nun mit drei Stürmern und damit hatten die Hausherren so ihre Probleme. Immer wieder kamen sie gefährlich ins Sturmzentrum, nur der Torabschluss war, zum Glück für die Gastgeber, unpräzise. Allerdings bekamen die Schützlinge von Trainer Eichhorn nun auch mehr Räume und wussten die eindrucksvoll zu nutzen. Stefan Fabich wurde perfekt auf der linken Seite freigespielt, genaue Eingabe in die Mitte, dort stand Rene Kögler und verwandelte sicher. 52 Minuten waren da gespielt. Ganze sieben Minuten später das dritte Tor für die grün/weißen, wieder ging es über die linke Seite, jetzt machte es Fabich aber selber, trockener Schuss in die rechte Ecke und unhaltbar für Wünsch schlug die Kugel an. Die Gäste steckten aber keinesfalls auf, hatten weiterhin gefährliche Aktionen und beschäftigten die Kreinitzer Hintermannschaft. Kerber hatte die Riesenchance zum Ehrentreffer, schoss aber aus Nahdistanz vorbei. Sebastian Scheithauer sollte zehn Minuten vor dem Ende diesen dann aber erzielen. Auf das Spiel hatte es aber keine Auswirkungen mehr, denn das war natürlich entschieden. Beide Mannschaften waren mit den Kräften am Ende und mussten der Hitze Tribut zollen. Ein Treffer sollte aber trotzdem noch fallen, der eingewechselte Mohamed Abdallah setzte sich auf der rechten Seite klasse durch und seinen Querpass drückte Florian Beyer über die Linie.

Ein verdienter Erfolg für die Kreinitzer Mannschaft! Auch wenn hier und da noch ein bisschen Sand im Getriebe ist, der Anfang ist gemacht und lässt für die kommenden Aufgaben hoffen.

Die SG Kreinitz spielte mit:

Christian Straube, Mike Wachsmann, Michael Gutsche, Frank Raßmann, Nico Müller, Alex Pätzold, Stefan Fabich (88.min Peter Silberbauer), Roy Schmidt (77.min Kevin Krawietz), Rene Kögler, Arthur Schamber (71.min Mohamed Abdallah), Florian Beyer

Die Torschützen:

1:0 Alex Pätzold (43.min), 2:0 Rene Kögler (52.min), 3:0 Stefan Fabich (59.min), 3:1 Sebastian Scheithauer (80.min), 4:1 Florian Beyer (89.min)

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk