Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SV Traktor Priestewitz - SG Kreinitz 2:7 (0:4)

Geglückter Auftakt

Nach dem Abstieg aus der Landesklasse ist der Auftakt in der Kreisoberliga geglückt. Mit 7:2 gewannen die Schützlinge vom neuen Trainer Günter Eichhorn in Priestewitz. Der Sieg geht zwar auch in dieser Höhe in Ordnung, es ist aber trotzdem noch einiges zu tun.

In der Anfangsphase des Spieles hatten die Grün/Weißen so ihre Probleme. Priestewitz wollte mit sehr einfachen Mitteln ein schnelles Tor und die Gäste hatten Schwierigkeiten sich darauf einzustellen. Schlechtes Stellungsspiel, umständliche Spielweise und Unkonzentriertheiten trugen dazu bei. In der 14. Spielminute zeigte man aber, wie es gehen kann, toller Paß aus dem Halbfeld auf Pätzold, der aber den Ball über das Tor lupfte. Fünf Minuten später dann aber die Führung. Eine tolle Kombination über Neuzugang Mohamad Abdallah und Kevin Krawietz schloss der Kreinitzer Torjäger Rene Kögler überlegt ab. Drei Minuten später, toller Paß von Alex Pätzold in den Lauf von Stefan Fabich, der die Übersicht behielt und zum 2:0 verwandelte. Die Gäste nun klar spielbestimmend und Priestewitz stand nur noch in der eigenen Hälfte. Weitere Tore waren nur eine Frage der Zeit. Einzigst Florian Czayka tauchte noch einmal gefährlich vorm Kreinitzer Tor auf, vergab aber die Chance. Dann ging es auf der anderen Seite weiter, Pfostentreffer von Rene Kögler, Nachschuss von Fabich gehalten. Zehn Minuten vor der Pause das dritte Tor, wieder war Rene Kögler der Torschütze. Die Gäste machten weiter Druck und das vierte Tor lag in der Luft. Abdallah hatte die Chance, sein Schuss wurde aber von Hansel im Priestewitzer Tor sensationell gehalten. Lars Kassner erzielte es dann aber kurz vor dem Pausenpfiff. Einen Freistoß schlenzte er in den rechten oberen Knick, Hansel hier ohne Chance.

Dann ging es in die Kabinen und Trainer Eichhorn ermahnte zur Disziplin, seriös weiter spielen,so das Motto.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff dann das fünfte Tor, nach einem Angriff über die rechte Seite legte Jens Zschätzsch in die Mitte zu Rene Kögler und drin war das Ding. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin und die Kreinitzer ließen die Zügel etwas schleifen. Bei einem Einwurf wurde schlecht verteidigt, Kosslitz konnte zum 1:5 verwandeln. Rene Kögler konnte dann wenig später den alten Abstand wieder herstellen. Aber die Gastgeber wollten das nicht so stehen lassen, immerhin war in Priestwitz Vereinsfest und so mühten sich die Männer von Maximilian Noack, um das Ergebnis erträglicher zu gestalten. Nach einem katastrophalen Fehler im Spielaufbau von Stephan Sander sollte es auch gelingen, Steffen Bundy war der Torschütze. Den Schlusspunkt setzte dann Mohamad Abdalla in der 80. Minute.

Am Ende ein standesgemäßer Erfolg für die Kreinitzer Mannschaft, der nie wirklich ernsthaft in Gefahr war.

SG Kreinitz:

Stefan Förster, Mike Wachsmann, Lars Kassner, Christian Straube, Alex Pätzold, Stephan Sander, Mohamad Abdallah, Kevin Krawietz (80.min Roy Schmidt) Stefan Fabich, Rene Kögler, Jens Zschätzsch (57.min Frank Raßmann)

Die Torschützen:

0:1 Rene Kögler (19.min), 0:2 Stefan Fabich (22.min), 0:3 Rene Kögler (35.min), 0:4 Lars Kassner (39.min), 0:5 Rene Kögler (46.min), 1:5 Michael Kosslitz (57.min), 1:6 Rene Kögler (70.min), 2:6 Steffen Bundy (76.min), 2:7 Mohamad Abdallah (80.min)