Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - SV Germania Mittweida 0:4 (0:1)

Auch gegen den Tabellenzweiten aus Mittweida war für die Kreinitzer Mannschaft nichts zu holen. 0:4 hieß es am Ende gegen eine sehr abgezockte Mittweidaer Mannschaft.

Die Gastgeber begannen wieder mit einer etwas defensiveren Grundausrichtung und wollten über schnelle Konter zum Erfolg kommen. Den favorisierten Gästen schien das nicht sonderlich zu schmecken, das Spiel plätscherte in den Anfangsminuten so dahin. In der zehnten Minute dann die erste Chance, Schamber nahm an der Strafraumgrenze eine Flanke von Fabich direkt, aber der Ball ging über das Tor. In der 19. Minute dann die Führung für die Gäste, Ausgangspunkt war ein Freistoß an der Mittellinie. Der Ball wurde hoch in Richtung Kreinitzer Tor geschlagen, Torwart Silberbauer verschätzt sich komplett und so kommt Ahmed an den Ball und trifft. Das war bitter für die Hausherren. Geschockt waren sie aber nicht, sie mühten sich weiter und hatten sogar mehr Spielanteile. Was fehlte war die letzte Konsequenz bei den Abschlüssen, denn Chancen gab es, aber es wurde zu wenig daraus gemacht. Kurz vor dem Wechsel dann Glück, bei einem Konter musste Wachsmann auf der Linie für seinen bereits geschlagenen Torwart retten und dann setzte Ryssel noch einen Kopfball an die Querlatte.

Nach dem Wechsel wurde aber der Gast stärker, vor allem bei Standards und den weiten Einwürfen von Markus Pietsch brannte es lichterloh im Kreinitzer Strafraum. In der 65. Minute die Entscheidung, aus stark abseitsverdächtiger Position konnte der agile Grötzsch verwandeln, Silberbauer hier ohne Chance. Die Hausherren hatten es nun schwer, denn auch defensiv standen die Gäste nun besser und ließen nichts mehr zu. Wieder Grötzsch und Götze konnten dann das Ergebnis noch ausbauen und den Endstand herstellen.

SG Kreinitz:

Peter Silberbauer, Mike Wachsmann, Frank Raßmann, Felix Bellmann, Stefan Förster, Alexander Schamber, Stephan Sander (35.min Alex Pätzold), Florian Beyer, Stefan Fabich (63.min Kevin Krawietz), Rene Kögler, Jens Zschätzsch

Die Torschützen:

0:1 Mohanad Ahmed (19.min), 0:2 Sylvio Grötzsch (65.min), 0:3 Sylvio Grötzsch (72.min), 0:4 Nico Götze (90+2.min)