Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - LSV 61 Tauscha 5:0 (2:0)

Am Ende war es eine klare Angelegenheit, die Kreinitzer Mannschaft schlägt den Pokalfinalisten aus Tauscha mit 5:0 und ist somit weiter punktgleich mit der Canitzer Mannschaft an der Tabellenspitze.

Auch wenn noch längst nicht alles rund lief, zumindest war eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den letzten Auftritten erkennbar und somit geht der Sieg auch komplett in Ordnung.

Trainer Eichhorn konnte fast aus dem Vollen schöpfen, lediglich die langzeitverletzten Wachsmann und Raßmann standen nicht zur Verfügung. Er stellte auf zwei Positionen um, Schamber begann auf der Bahn und Kießling rückte ganz nach vorn.

Von Beginn an waren die Gastgeber sehr bemüht, das Spiel an sich zu ziehen, den ersten Riesen hatten aber die Gäste. Mirco Tillner war durch, seinen Schuss konnte aber Alex Pätzold noch auf der Torlinie erreichen und zur Seite weg schlagen. Eine tolle Aktion, die immens wichtig war. In der 19. Minute gingen die Kreinitzer dann in Führung, Florian Beyer brachte den Ball nach innen, Rene Kögler tanzte seine Gegenspieler mehrfach aus und verwandelte dann ohne Mühe. Die Führung zu diesem Zeitpunkt sicher nicht unverdient. Nur wenig später setzte Stefan Fabich einen Schuss nur knapp am Tauschaer Tor vorbei. Die Gäste waren keineswegs geschockt, spielten munter mit und versuchten, die Kreinitzer Fehler zu nutzen, zu klaren Abschlüssen sollten sie aber nicht kommen. Anders die Einheimischen, die kurz vor dem Wechsel noch einmal mächtig aufdrehten. Rene Kögler machte in der 40. Minute mit einem Freistoß den Anfang mit einem Freistoß, den konnte Rene Hötzsch im Gästetor noch klasse parieren, ein Kopfball von Kögler ging drüber und der von Beyer nach Fabich-Flanke neben das Tor. Chancen nun im Minutentakt. In der Schlussminute belohnten sich die Grün-Weißen dann aber, Rene Kögler spielte einen absoluten Sahnepaß über gut 40m aus der eigenen Hälfte, halbhoch und scharf geschlagen, genau in den Lauf des gestarteten Florian Beyer, der dann überlegt verwandelte und zur hochverdienten 2:0 Pausenführung traf.

Auch in der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, die Gäste mühten sich und gaben sich nicht auf. Aber wenn der Kreinitzer Motor einmal lief, wurde es gefährlich. Vor allem dann, wenn es schnell über die Außenpositionen ging, bekamen die Tauschaer Probleme. Arthur Schamber, der im Training so ziemlich alles trifft, entwickelte sich dann zum Pechvogel, gleich zweimal hatte er die Chance zum dritten Tor. Das musste dann der Kreinitzer Torjäger persönlich erzielen, nach tollem Doppelpaß mit Kevin Kießling traf er ohne Mühe. Eine viertel Stunde vor Schluss dann sein nächster Treffer, wieder Doppelpass, jetzt mit Florian Beyer. Fußball kann manchmal so einfach sein. Den Schlusspunkt setzte dann Florian Beyer, der Mühlberger traf mit seinem 17. Saisontreffer zehn Minuten vor dem Abpfiff zum 5:0 Endstand. Dann war Schluss und das Spiel fand einen verdienten Sieger.

Bleibt zu hoffen, dass die Kreinitzer Mannschaft den Schwung mit ins kommende Wochenende nehmen kann um dann auch beim alten Rivalen in Strehla erfolgreich zu sein.

Die SGK spielte mit:

Christian Straube, Lars Kassner, Alex Pätzold, Nico Müller, Michael Gutsche (77.min Jens Zschätzsch), Torsten Tietze, Stefan Fabich (80.min Kevin Krawietz), Rene Kögler, Arthur Schamber (70.min Lars Kögler), Kevin Kießling, Florian Beyer

Die Torschützen:

1:0 Rene Kögler (19.min), 2:0 Florian Beyer (45.min), 3:0 Rene Kögler (63.min), 4:0 Rene Kögler (73.min), 5:0 Florian Beyer (80.min)

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk