Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SG Kreinitz - SV Lamperstwalde 5:0 (2:0)

Gelungener Auftakt in Kreinitz

Der Auftakt ist geglückt! Die Schützlinge von Günter Eichhorn gewannen auch in der Höhe verdient mit 5:0 gegen den SV Lampertswalde und starteten somit gut in die neue Saison.

Die Kreinitzer Mannschaft lieferte über weite Strecken eine ordentliche Leistung ab, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, aber man merkte auch, das noch einiges zu tun ist. Gerade in der zweiten Halbzeit stotterte der Motor doch das ein oder andere mal.

Ohne Torjäger Rene Kögler, der nur auf der Bank Platz nahm, erspielten sich die Hausherren von Beginn an ein Übergewicht und kamen so auch zu Torchancen.

Florian Beyer hatte die erste richtig Gute bereits in der fünften Minute. Vier Minuten später dann fast die Gästeführung, Marcus Richter zog einfach mal ab und der Ball schlug an das Gebälk. Glück für die Kreinitzer Mannschaft in dieser Szene. In der 29. Minute ging diese dann aber in Führung, Florian Beyer eroberte sich den Ball, zog auf der linken Seite los, überlegter Querpass auf Lars Kögler und der vollendete ohne Mühe. So einfach kann es gehen. Zehn Minuten später das zweite Tor. Wieder bereitete Beyer vor, diesmal fand er aber in Neuzugang Tom Marquardt einen anderen Abnehmer. Es hätte auch gut und gerne drei oder vier zu null stehen können, Arthur Schamber agierte aber in zwei Situationen zu eigensinnig und übersah den besser postierten Beyer.

Nach dem Wechsel machte die Kreinitzer Mannschaft da weiter, wo sie in Halbzeit aufgehört hat. Es waren gerade einmal vier Minuten gespielt, da erhöhte Arthur Schamber auf 3:0. Nach einem Doppelpass mit Lars Kögler stand er völlig frei vor Martin Bade und schob überlegt ein. Kevin Krawietz konnte dann sogar auf 4:0 erhöhen, Lars Kögler wieder der Vorbereiter. Dann war irgendwie die Luft raus, im Gefühl des sicheren Sieges ging nicht mehr wirklich viel. Vielleicht waren auch die hohen Temperaturen ein Grund, die Laufbereitschaft ließ nach und somit verflachte das Spiel zusehend. Beyer und Schamber hatten noch zwei kleine Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Den Schlusspunkt sollte dann aber der inzwischen eingewechselte Rene Kögler setzen, zwei Minuten vor dem Abpfiff des guten Schiedsrichters Florian Krost traf er zum 5:0 Endstand.

Der Anfang ist also gemacht, jetzt kommen die schweren Spiele in Zabeltitz und gegen die BSG Stahl Riesa, dann wird sich zeigen, wohin der Weg geht. 

Die SGK spielte mit: Christian Straube, Alex Pätzold, Nico Müller, Frank Raßmann, Kevin Krawietz, Tom Marquardt (70.min Jens Zschätzsch), Arthur Schamber, Michael Gutsche (79.min Timon Laborn), Lucas Scheffler, Lars Kögler (53.min Rene Kögler), Florian Beyer

Die Torschützen: 1:0 Lars Kögler (29.min), 2:0 Tom Marquardt (41.min), 3:0 Arthur Schamber (49.min), 4:0 Kevin Krawietz (53.min), 5:0 Rene Kögler (88.min)

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk