Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel
sg1.jpg


HOME

Interview mit Nico Müller

Er ist einer der jungen Burschen im Team von Günter Eichhorn und hat sich mit seinen 18 Jahren sofort einen Stammplatz erkämpft. 

Höchste Zeit, ihn auch mal etwas näher vor zu stellen.

Wir haben uns mit Nico Müller in der Woche getroffen und ein kleines Interview mit ihm geführt.

Hallo Nico, du bist im Sommer aus der A-Jugend der BSG Stahl Riesa zu uns nach Kreinitz gewechselt. Wie bist Du aufgenommen worden?

Hallo, ich bin sehr gut in Kreinitz aufgenommen worden. Die vielen guten Eindrücke, welche ich im Vorfeld vom Verein und natürlich auch der Mannschaft gesammelt hatte, haben sich komplett bestätigt. Ich fühle mich wohl hier und der Fußball macht Spaß.

Wie schwer fiel der Sprung aus dem Nachwuchs in den Männerbereich?

Naja eine Umstellung ist es schon, aber ich konnte in Riesa bereits ein paar Spiele im Männerbereich absolvieren und somit wusste ich auch, was mich erwartet. Vielleicht auch auf Grund meiner Spielweise, fiel die Umstellung dann aber nicht ganz so schwer.

Was hast Du Dir für Ziele in dieser Saison gesteckt?

Das erste Ziel war natürlich schnell Fuß zu fassen und Stammspieler zu werden. Das ging dann relativ gut und auch schnell, jetzt schauen wir was noch geht. Toll wäre es, wenn wir in der Liga weiter oben mitspielen, im Pokal weit kommen und auch in der Halle das ein oder andere Turnier gewinnen können.

Was waren denn bisher deine prägendsten Erlebnisse im Fußballerleben?

Das ist eine schwere Frage, um da auch noch einiges zu erleben, bin ich ja nach Kreinitz gewechselt ;-). Sonst ist der Meistertitel mit den B-Junioren in der Landesklasse sicher eines meiner schönsten Erlebnisse.

Jetzt kurz und knapp, 5 Fragen – 5 kurze Antworten:

1. Wie heißt Dein Lieblingsverein?        

FC Bayern München                           

2. Was ist Dein Lieblingsgetränk?

Ein isotonisches Kaltgetränk mit Hopfen ;-)

3. Wer war/ist bisher dein bester Trainer?

Ganz klar Thomas Grimmer, er war mein Jugendtrainer in Riesa, von ihm habe ich unheimlich viel gelernt, ein toller Trainer.

4. Welchen Fußballprofi verehrst Du?

Franck Ribéry, ich mag seine Art Fußball zu spielen.                       

5. Wo siehst Du dich nach deiner aktiven Laufbahn?

Das ist hoffentlich noch eine Weile hin, aber auf keinen Fall als Trainer, das kann ich mir nicht vorstellen. Dann eher im Süden auf einer einsamen Insel, einen Cuba Libre in der Hand und das Leben genießen. 

Nico, wir danken für dieses tolle Interview, wünschen Dir eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfrei Saison hier bei uns in Kreinitz!

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk